Gründer aus der Arbeitslosigkeit

Gründer aus der Arbeitslosigkeit

Wenn Sie aus der Arbeitslosigkeit gründen möchten, können Sie als Arbeitslosengeld-I-Empfänger den Gründungszuschuss bei der Arbeitsagentur und als Arbeitslosengeld-II-Empfänger das Einstiegsgeld sowie einen kleinen Kredit beim Jobcenter des Landkreises beantragen. Wer eine dieser Förderungen erhalten möchte, benötigt eine sogenannte Tragfähigkeitsbescheinigung. Diese Bescheinigung können Sie bei uns kostenfrei erhalten, wenn Sie uns davon überzeugen, dass sich ihre Gründungsidee rechnet. Damit wir das beurteilen können, benötigen wir einen aussagekräftigen und überzeugenden Businessplan (bzw. Geschäftsplan). Gekaufte Standard-Businesspläne werden  von uns nicht akzeptiert!

Ein Rechtsanspruch auf eine dieser Förderungen besteht nicht, daher ganz wichtig: erst informieren, dann handeln! Ansonsten gefährden Sie ihre Förderung.

Für Arbeitslosengeld-II-Empfänger finden regelmäßig alle zwei Monate Erstinformationsveranstaltungen in den Räumen des Jobcenters statt. Wer daran teilnehmen möchte, wendet sich bitte direkt an das Jobcenter.

Wichtig für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit: Bevor Sie Kontakt zu uns aufnehmen, besprechen Sie das weitere Vorgehen mit dem  Jobcenter bzw. der Arbeitsagentur. Erst wenn Sie dort ihr "go" bekommen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Jeweils Mittwoch ist unser Beratungstag für Gründer, unter Tel. 0 51 72 / 94 92 623 können Sie einen Termin vereinbaren. Wichtig: spätestens zwei Tage vor dem Termin muss uns Ihr Businessplan vorliegen, damit wir Sie qualifiziert unterstützen können.

Ansprechpartner

Matthias Adamski
Dipl.-Kaufmann
BQZ-zertifizierter Gründungsberater

Tel.: 0 51 72 / 9 49 26 23
Mail: m.adamski(at)wito-gmbh.de

Wirtschafts- und Tourismusförderung Landkreis Peine GmbH (wito gmbh) | Ilseder Hütte 10 | 31241 Ilsede | Tel.: 0 51 72 / 94 92 600 | Fax: 0 51 72 / 9492 601

Design und Technik mit TYPO3 von BEL NET