Aufruf: "Bleibt am Ball" bei der Ausbildung auch in der Coronakrise

Aufruf: "Bleibt am Ball" bei der Ausbildung auch in der Coronakrise

Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter, BBG, KVHS und wito gmbh appellieren an die Unternehmen im Landkreis Peine: Auch in der Coronakrise Auszubildende eine Chance zu geben.

Im Landkreis Peine leben über 131.000 Menschen. Rund 33.000 Beschäftigte arbeiten in 4.300 Betrieben. Derzeit gibt es eine geringe Arbeitslosenquote und dieses Niveau möchten die Beteiligten gerne halten. In einem Punkt sind sie sich einig: Die Aufgabenstellungen der Arbeitsplatzsicherung und Fachkräftesicherung können sie nur gemeinsam mit Akteuren und engagierten Mitarbeitern der Agentur für Arbeit Hildesheim, dem Jobcenter Peine, der Berufsbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft, der Kreisvolkshochschule, der wito gmbh und der Verwaltung meistern.
Gemeinsam beobachten sie Tendenzen am Arbeitsmarkt und versuchen negativen Trends entgegen zu steuern. Dazu tauschen sie sich über aktuelle Förderungen und Projekte aus und gestalten zusammen Veranstaltungen für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Berufsstarter.

Ernanntes Ziel ist die Unterstützung der Fachkräftesicherung im Landkreis Peine durch Zusammenarbeit und Austausch der Fachbereiche. Sie werden die Angebote für Arbeitgeber, für Arbeitnehmer, potenzieller Arbeitskräfte und Berufsstarter bündeln.

Im ersten Aufruf möchten sie Betriebe vor Ort animieren auch weiterhin Ausbildungsplätze anzubieten. Das neue Förderprogramm der Bundesregierung bietet eine Unterstützung, neben vielen anderen Programmen.

Alexandra Fuchs, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Hildesheim: “Uns ist bewusst, dass in diesem Jahr der Weg in die Ausbildung nicht einfach ist, doch wir müssen gemeinsam dafür Sorge tragen, dass auch im Jahr 2020 die Jugendlichen eine faire Chance auf eine Ausbildung bekommen und die Arbeitgeber sich so die Fachkräfte von morgen sichern. Als Agentur stehen uns dabei neben der derzeit telefonischen Beratung von Jugendlichen auch die starken Instrumente „Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung (BaE) und die ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH) als Unterstützungsleistung für Arbeitgeber zur Verfügung. Damit können wir der Unsicherheit im Bereich Ausbildung entgegensteuern und den Jugendlichen im Raum Peine eine Perspektive geben. Der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Peine steht dabei immer für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Zusätzlichen haben wir für Jugendliche, die jetzt noch nicht wissen, wie es im Sommer für sie weitergehen soll, eine neue Hotline der Berufsberatung geschaltet: Tel. 05121 969 567. Dort bekommen sie Unterstützung und Beratung aus erster Hand. Und jedem Jugendlichen stehen unsere Apps wie „AzubiWelt“, „BERUFE Entdecker“, „BERUFE.TV“ und „Fit fürs Vorstellungsgespräch“ über die App-Stores zur freien Verfügung.“

Im Jobcenter des Landkreises Peine erhalten Jugendliche mit der Einstiegsqualifizierung (EQ) die Möglichkeit, in einem Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten Teile eines Ausbildungsberufes, einen Betrieb und das Berufsleben kennen zu lernen. Die Einstiegsqualifizierung dient als Türöffner für Ausbildung oder Beschäftigung. Auch mit gezielte Maßnahmen wie „Start in den Beruf“ zielen darauf ab, die Jugendlichen fit für die vielseitigen und spannenden Herausforderungen während einer Ausbildung zu machen und ihnen den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Für Informationen stehen die Mitarbeiter des Jobcenter unter: Tel. 05171 401 40 50 zu Verfügung.

Bei der Kreisvolkshochschule Peine bekommen Jugendliche nicht nur Informationen, sondern auch Mut und Hoffnung ihren Weg zu gehen mit Programmen, wie z.B. der B-Punkt Bildungsberatung und Berufsorientierung oder dem Projekt "Start in den Beruf".

Die BBg hält verschiedene Unterstützungsangebote vor, die Jugendliche befähigen, ihre berufliche und persönliche Zukunft erfolgreich zu meistern. Im Pro Aktiv Center (PACE) bekommen Jugendliche, die sich im Übergang von der Schule in den Beruf befinden Beratung. Auch der Ausbildungsverbund ist eine Möglichkeit, hier bekommen Azubis und Unternehmen Unterstützung während der gesamten Ausbildung.

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin für Öffentlichkeitsarbeit:

Madlen Richter

Tel.: 05172-9492614
Mail: m.richter@remove-this.wito-gmbh.de

wito-Talk „nachgefragt“

Alltags- und Erfolgsgeschichten in der Coronakrise  >> wito youtube Kanal

Willkommen im Landkreis Peine

Flash ist Pflicht!

Wirtschafts- und Tourismusförderung Landkreis Peine GmbH (wito gmbh) | Ilseder Hütte 10 | 31241 Ilsede | Tel.: 0 51 72 / 94 92 600 | Fax: 0 51 72 / 9492 601

Design und Technik mit TYPO3 von BEL NET