Fachkräfte

Fördermittel und Gründerzuschuss

Unser Ziel ist die Unterstützung der Fachkräftesicherung

Im Landkreis Peine leben über 131.000 Menschen. Sie haben Ihren Lebensmittelpunkt in der Stadt Peine oder im Grünen in einer der Gemeinden. Rund 33.000 Beschäftigte arbeiten in 4.300 Betrieben. Derzeit gibt es eine geringe Arbeitslosenquote und dieses Niveau möchten wir gerne halten.

Die Aufgabenstellungen der Arbeitsplatzsicherung und Fachkräftesicherung können wir nur gemeinsam mit Akteuren und engagierten Mitarbeitern der Agentur für Arbeit Hildesheim, dem Jobcenter Peine, der Berufsbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft, der Kreisvolkshochschule und der Verwaltung meistern.
Gemeinsam mit unseren Partnern beobachten wir Tendenzen am Arbeitsmarkt und versuchen negativen Trends entgegen zu steuern. Dazu tauschen wir uns über aktuelle Förderungen und Projekte aus und gestalten zusammen Veranstaltungen für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Berufsstarter.

Unser Ziel ist die Unterstützung der Fachkräftesicherung im Landkreis Peine durch Zusammenarbeit und Austausch der Fachbereiche. Wir bündeln die Angebote für Arbeitgeber, für Arbeitnehmer, potenzieller Arbeitskräfte und Berufsstarter.

WTO_Webgrafik_witogether_rz

Unsere Mission: Arbeitsförderung

Wir möchten dem Entstehen von Arbeitslosigkeit entgegenwirken, die Dauer von Arbeitslosigkeit verkürzen, den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt durch Zusammenbringen von Angebot und Nachfrage unterstützen und die individuelle Beschäftigungsfähigkeit verbessern.
Dafür stehen verschiedene Instrumente der aktiven Arbeitsförderung zur Verfügung, die von der Agentur für Arbeit (SGB III) oder vom Jobcenter des Landkreises Peine (SGB II) umgesetzt werden.
Zudem hält die Berufsbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft Landkreis Peine mbH (BBg) ein vielfältiges Projektangebot für den Arbeitsmarkt bereit.

 

Förderprogramme und -leistungen

Es gibt eine ganze Bandbreite an Förderleistungen im Landkreis Peine. Hier ein Überblick über die Programme:

-nn

Arbeitsvermittlung durch die Agenturen für Arbeit und Jobcenter

Sie möchten sich beruflich verändern oder sind von Arbeitslosigkeit bedroht, dann sollten Sie sich frühzeitig bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend melden. Je früher mit Bewerbungs- und Vermittlungsbemühungen begonnen wird, umso wahrscheinlicher ist, dass Arbeitslosigkeit vermieden oder zumindest verkürzt werden kann.

Die Vermittlung in den Agenturen für Arbeit bzw. Jobcenter beginnt in der Regel mit der Feststellung der für die Vermittlung erforderlichen beruflichen und persönlichen Merkmale, Fähigkeiten und der Eignung (Potenzialanalyse). Mit Ihnen zusammen wird wird eine Vermittlungsstrategie erarbeitet und in einer Eingliederungsvereinbarung festgehalten.

In der Online-Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit können Sie selbst nach freien Stellen suchen und Ihr Bewerberprofil, auf Wunsch auch anonym, veröffentlichen.

azubify.de/peine ist die regionale Ausbildungsplattform für den Landkreis Peine mit einem breiten Angebot an freien Stellen für Ausbildung, Duales Studium oder Praktikum.