Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Heute die Zukunft gestalten

Um das 2015 beim Pariser Klimaabkommen ausgerufene Klimaziel der Begrenzung des Anstiegs der weltweiten Durchschnittstemperatur auf deutlich unter 2 °C zu erreichen, müssen auch die Unternehmen in unserem Landkreis Maßnahmen ergreifen. Der wirtschaftliche Umgang mit Energie und unserer Umwelt ist dabei auch für Unternehmen im Landkreis ein langfristiger Erfolgsfaktor, denn betriebliche Investitionen in nachhaltige Maßnahmen zahlen sich in vielen Bereichen aus.

In Zukunft werden wir die Themen in diesem Bereich für unsere Unternehmen im Landkreis aufarbeiten und dabei eng mit der Klimaschutzagentur im Dezernat II Umwelt, Bauen und Verbraucherschutz des Landkreises arbeiten. Diese übernimmt vorerst die Koordinierung der Aufgaben und Belange in diesen Themenbereichen. Bei uns können sich mit Ihren Anliegen gerne bereits jetzt an Meike Henkel wenden.

Klimaschutz

Energieberatung und Energieeffizienz

Nicht nur Verbraucher, auch Unternehmen sparen Geld, wenn sie in energieeffiziente Anlagen oder Verfahren investieren. Der Mittelstand profitiert von einer ganzen Bandbreite an Beratungs- und Fördermöglichkeiten in Sachen Energieeffizienz.

Welches Förderangebot passt am besten zu Ihrem Vorhaben? Finden Sie es in wenigen Klicks heraus – mit dem Förderwegweiser Energieeffizienz des Bundes.
KfW-Förderprodukte gibt es in 2 Formen – als direkt ausgezahlten Zuschuss oder als Kredit. Eine Sonderform ist der Kredit mit Tilgungszuschuss, bei dem Sie den Kreditbetrag nicht vollständig zurückzahlen müssen.
Energie sparen, Kosten senken, Wettbewerbsfähigkeit steigern – Ein Überblick zu Ihren Fördermöglichkeiten der NBank.

Förderprogramme

  • Ladeinfrastruktur vor Ort: Der Aufbau von Ladestationen an attraktiven Zielorten des Alltags wird seit dem 12. April großzügig vom Bund gefördert: bis zu 80 % der Investitionskosten für Ladestationen können kleine und mittlere Unternehmen (KMU), kleine Stadtwerke und kommunale Gebietskörperschaften sowie Unternehmen des Einzelhandels und des Hotel- und Gastgewerbes Anträge zur Förderung des Aufbaus von Ladeinfrastruktur einreichen.
    >> Förderrichtlinie und Details zur Beantragung
  • Richtlinie zur Förderung des Absatzes von elektrisch betriebenen Fahrzeugen (Umweltbonus): Gefördert wird der Kauf von E-Fahrzeugen, Hybridfahrzeugen und Brennstoffzellenfahrzeugen.
    >> Informationen der bafa zur Elektromobilität
  • Klimaschutzoffensive für den Mittelstand: Zinsgünstige Darlehen für Nachhaltige Mobilität in Verbindung mit einem Klimazuschuss.
    >> Förderkredite der KfW

Neue Förderrichtlinie „Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) vom 13.07.2021 ist mit 2 Förderaufrufen gestartet:

  • Erster Förderaufruf für die Neuerrichtung von Ladeinfrastruktur vom 17.8.2021:
    Mit dem ersten Förderaufruf können Unternehmen, Städte und Gemeinden, öffentliche Einrichtungen und Privatpersonen ab dem 31. August 2021 Förderanträge für die Neuerrichtung von Ladeinfrastruktur stellen. >>Förderprogramm
  • Zweiter Förderaufruf für die Modernisierung vorhandener Ladesäulen vom 18.8.2021:
    Ab dem 9. September 2021 können Unternehmen, Städte und Gemeinden, öffentliche Einrichtungen und Privatpersonen die Nachrüstung bereits vorhandener öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur gefördert bekommen. >>Förderprogramm

Impulsberatungen „Solar“ sowie „Energie- und Materialeffizienz“ für KMU

Insbesondere in klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) fehlen häufig die Ressourcen zur Investition oder das Know-how zur Steigerung der eigenen Ressourceneffizienz. Eine qualifizierte und unabhängige Energieberatung ist ein wichtiges Instrument, um in Unternehmen Potenziale für mehr Energieeffizienz zu erkennen und umzusetzen.

Die Klimaschutzagentur Landkreis Peine sowie die Regionale EnergieAgentur e. V. bietet in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH (KEAN) kostenfreie Impulsberatungen für KMU  zu den Themen „Solar“ sowie „Energie- und Materialeffizienz“ für Unternehmen im Landkreis Peine an. Auch im Bereich „Betriebliches Mobilitätsmanagement“ gibt es seit dem 1. Juni ein neues Programm für kostenlose Impulsberatungen.

Das Angebot wird durch einen speziell geschulten Berater vor Ort in Ihrem Unternehmen durchgeführt, der in einem etwa zweistündigen Gespräch mit Betriebsrundgang begutachtet, in welchem Bereich Verbesserungsmöglichkeiten und Einsparpotenziale bestehen.

Außerdem werden Sie über wirtschaftlich umsetzbare Maßnahmen, dazugehörige Förderprogramme und die nächsten Schritte zur Konkretisierung Ihres Vorhabens informiert. Abschließend erhalten Sie durch Ihren Berater einen schriftlichen Kurzbericht, der für Sie eine wichtige Entscheidungsgrundlage bilden kann.

Ziel der Impulsberatungen Solar ist es, die Potenziale von Solarenergie aufzuzeigen und Informationen zu den Themen Eigenverbrauch und Stromeinspeisung, Stromspeicherung sowie die Nutzung von Solarwärme für Gebäude und Prozesse – und somit erste Informationen für ein eigenes Vorhaben – zu liefern. Informationen zur kostenfreien Solarberatung und Beratungsgutschein

Die Impulsberatungen Energie-und Materialeffizienz ermöglichen KMU den Einstieg in einen effizienten Umgang mit Ressourcen und helfen so, den Material- und Energieverbrauch und die eigenen Kosten zu senken. Außerdem werden Unternehmen über wirtschaftlich umsetzbare Maßnahmen, mögliche Förderprogramme und nächsten Schritte zur Konkretisierung informiert. Informationen für Energie-und Materialeffizienz und Gutschein für die Beratung

Seit dem 01.06.2021 bieten die REA in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) und der Niedersachsenallianz für Nachhaltigkeit (NAN) erstmals auch die Impulsberatung „Betriebliches Mobilitätsmanagement“ an.

Sie soll KMU bei der Entwicklung nachhaltiger Mobilitätskonzepte in den Bereichen Dienstreisen, Mitarbeitermobilität, eigener Fuhrpark, Verkehrsinfrastruktur und zur Verfügung stehender Parkraum unterstützen.

Im Rahmen der kostenfreien Beratung erhält Ihr Betrieb individuelle Umsetzungsempfehlungen für eine nachhaltigere betriebliche Mobilität, die dadurch umweltfreundlicher, kosteneffizienter und attraktiver für Mitarbeiter*innen wird.

Weiterführende Informationen und den Bewerbungsbogen finden interessierte KMU direkt auf der Seite der KEAN

Photovoltaik

Zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende und gesetzter Klimaziele werden Unternehmen bei der Installation von Photovoltaik unterstützt.

Der Bund vergütet die Einspeisung von Solarstrom in das öffentliche Netz über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und bietet spezielle Kredite über die öffentlich-rechtliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) an.
>> EEG-Fördersätze

Auch das Land Niedersachsen bietet bei der NBank die >> Förderung Photovoltaik – Batteriespeicher an.