STADTRADELN 2022 steht vor der Tür

Nach der ersten erfolgreichen Teilnahme in 2021 radeln wir in diesem Jahr wieder fleißig vom 14.05. bis 03.06.2022 im Landkreis Peine. Schulen, Vereine, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger aber auch die Kommunalpolitiker selbst werden wieder dazu aufgefordert, an 21 aufeinanderfolgenden Tagen in die Pedale zu treten und für ihr Team Radfahrkilometer zu sammeln.

Die Stadtradeln-Kampagne hat mit 804.077 Teilnehmer*innen aus 2.172 Kommunen aus Dänemark, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Rumänien und den USA im letzten Jahr neue Rekorde aufgestellt. Die Stadt Peine wurde in der Kategorie „Fahrradaktivstes Kommunalparlament“ sogar als bester Newcomer unter den Kommunen mit 50.000 – 99.999 Einwohnern ausgezeichnet. Der Landkreis Peine belegte unter allen teilgenommenen 2.172 Kommunen den 69. Platz mit: 591.582 geradelten Kilometern und 3.532 Radelnden. 86.963 kg Co2 wurden dabei vermieden.

Es werden auch in diesem Jahr wieder verschiedene Aktionen in dem Zeitraum rund ums Radfahren angeboten, zum Beispiel Fahrradtouren, zusätzliche Gewinnaktionen, eine Fahrradschnitzeljagd mit Ausflugscharakter und vieles mehr. Alle Angebote im Peiner Land werden auf www.stadtradeln.de/landkreis-peine und den Unterseiten der einzelnen Kommunen dargestellt. Auf die radelaktivsten Teams und Einzelgewinner im Landkreis Peine warten wieder attraktive Preise, wie zum Beispiel Fahrradtaschen und Gutscheine, gesponsert von den Stadtwerken sowie diverse Gewinne und Gutscheine von lokalen Fahrradhändlern.

Radeln Sie für das Klima und fördern Sie in Ihrem Team mit Ihrer Teilnahme am STADTRADELN die Teamgesundheit und auch den Zusammenhalt unter den Mitarbeiter*innen! Gründen Sie ab sofort auf www.stadtradeln.de ein STADTRADELN-Team, ordnen dieses Ihrer Kommune zu und fordern Sie Kollegen*innen und Mitarbeiter*innen auf, Ihr Team zu unterstützen! Radelnde aus dem letzten Jahr können sich mit den bekannten Zugangsdaten einloggen und müssen einmalig die persönlichen Daten abgleichen und eine Kommune sowie ein Team auswählen/gründen!

STADTRADELN-Teamchallenge:

Zusatznutzen Werbemöglichkeit: Wenn Sie zudem über das STADTRADELN auch Ihr Unternehmen/Ihren Verein/Ihr Team bewerben möchten, nehmen Sie gerne an der STADTRADELN-Teamchallenge teil: Präsentieren Sie bis zum 03.06.2022 Ihr STADTRADELN-Team mit einem kreativen Foto oder Video und stellen Sie dieses wieder auf der Facebook-STADTRADELN-Veranstaltung online.

Wir stellen die Posts und Fotos auf unserem Social Media-Kanal Facebook „Im Peiner Land“  vor und lassen die kreativste Idee abstimmen. Das Gewinnerteam kann sich über eine Brauereibesichtigung der BrauManufaktur Härke für max. 30 Personen freuen.

Wann wird geradelt?           14.05. bis zum 03.06.2022

Wer darf mitmachen?          Alle Bürgerinnen und Bürger, die in einer der sieben teilnehmenden Kommunen des Landkreises Peine wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch)-Schule besuchen sowie Kommunalpolitiker

Wie wird geradelt?              Man registriert sich im Team von mind. 2 Personen für das STADTRADELN.

Auch jeder alleine gefahrene Kilometer zählt selbstverständlich! Sollte man kein Team gründen oder sich zuordnen können, dann wird der/die Teilnehmer/in automatisch dem offenen Team seiner Kommune zugeordnet. Es besteht die Möglichkeit, mit der Familie, Freunden, aber auch Arbeitskollegen ein Team zu bilden. Man darf aber nur für ein Team antreten. Die erradelten Kilometer werden dann der Kommune, für die man in die Pedale tritt, „gutgeschrieben“. Das heißt, dass man nicht nur für das eigene Team radelt, sondern auch für den Landkreis Peine und seine Kommune, die vielleicht sogar die Möglichkeit hat, als beste Newcomer-Kommune direkt vom Klima-Bündnis ausgezeichnet zu werden!

Wie funktioniert das Kilometersammeln?

Jeder Radfahrkilometer kann online ins km-Buch eingetragen oder direkt über die kostenlose STADTRADELN-App getrackt werden. Radelnde ohne Internetzugang können der lokalen STADTRADELN-Koordination wöchentlich die Radkilometer per Kilometer-Erfassungsbogen melden.

Wann kann ich mich registrieren?

Ab sofort unter www.stadtradeln.de. Hier kann man auch seinen alten Account aktivieren und sich mit den Zugangsdaten vom letzten Jahr einloggen.

Redakorin des BZV Gesa Lormis und Inhaber Inderjit Kumar

Optimismus in der Corona-Krise

Auch bei uns vor der Haustür gibt es Unternehmen, die mit der Corona-Krise in Schieflage geraten sind. Neben den Förderungen und Hilfen vom Bund und Land Niedersachsen, erfolgt im Auftrag des Jobcenters des Landkreises Peine durch die Kreisvolkshochschule des Landkreises Peine in Kooperation mit der wito gmbh eine ganz besondere Hilfestellung – ein Coaching für Selbstständige. Dabei sollen Selbstständigen Perspektiven und Möglichkeiten aufgezeigt werden, um wieder in die sprichwörtlichen „schwarzen Zahlen“ zu gelangen und ihren Lebensunterhalt selber bestreiten zu können. Das Projekt ist bereits im zweiten Durchlauf.  Die Ergebnisse der einzelnen Teilnehmenden sind sehr individuell. Während manche in einer Anstellung eine besser Alternative für sich gefunden haben, haben andere durch die Stärkung ihrer Kenntnisse in Buchhaltung und Marketing sowie der Begleitung im Einzelcoaching ihre Chance ergriffen und ihre Selbstständigkeit an entscheidenden Stellschrauben neu ausgerichtet.

Im Projekt erhalten Selbstständige die Möglichkeit, in drei unterschiedlichen Modulen auf ihre Selbstständigkeit zu schauen und im Rahmen von Einzelcoachings in Modul 1 eine Bestandsaufnahme durchzuführen, in Modul 2 ihr Unternehmen zu optimieren bzw. neu auszurichten oder in Modul 3 die Selbstständigkeit zu beenden. Um das Einzelcoaching inhaltlich zu untermauern, finden in Modul 2 Gruppenangebote statt, in denen Marketing, Buchhaltung und Führungskompetenzen vermittelt werden. Zudem sollen die Teilnehmenden das Projekt nutzen, um untereinander Netzwerke aufzubauen.

>> Presseartikel zum Coaching, erschienen am 8. Dez in der Braunschweiger Zeitung

Jetzt teilnehmen – Online-Befragung Zukunftswerkstatt der Stadt Peine

Wie soll die Innenstadt von Peine zukünftig aussehen? Welche Weichen müssen heute gestellt werden, um die Innenstadt auch zukünftig für alle Altersgruppen zum Einkaufs-, Begegnungs- und Erlebnisort zu gestalten? PeineMarketing lädt gemeinsam mit der Stadt Peine zum Beteiligungsprozess „Zukunftswerkstatt Innenstadt“.
Peiner Bürger, Einwohner des Umlandes und Besucher haben vom 13.11. 2021 bis 12.12. 2021 die Möglichkeit ihre Wünsche, Ideen und Meinungen einzubringen – für eine zukunftsfähige Weiterentwicklung der Peiner Innenstadt.
Stimmen Sie mit ab und gestalten Sie Peine mit! >> Zur Befragung

Wirtschaftstalk: „Ein Standort in Bewegung“

Die Präsentation der neunen Ausgabe des Wirtschaftsspigels Ende September fand als Hybridveranstaltung bei der Firma Pawils Elektromaschinenbau GmbH statt. Thema der Magazinausgabe und des Talks: „Ein Standort in Bewegung“. Den Talk kann man sehen auf >> youtube.

Talkgäste waren:
Oliver Jäschke (Technischer Betriebsleiter Pawils Elektromaschinenbau)
Vincent Kopitz (Technischer Betriebsleiter Pawils Elektromaschinenbau)
Madlen Richter (wito gmbh)
Manuela Schneider (Geschäftsstellenleiterin Niedersächsische Landgesellschaft & Initiatorin PopUp Co-Working Hofschwicheldt)
Ingmar Müller (Vorstandsmitglied Sparkasse Hildesheim Goslar Peine)

Moderiert wurde der Wirtschafts-Talk von Melanie Stallmann (Redaktionsleiterin Peiner Wirtschaftsspiegel). Die Veranstaltung fand in den Räumlichkeiten der Firma Pawils Elektromaschinenbau statt. Organisatoren waren die Peiner Allgemeine Zeitung und die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine.

Siegerehrung „STADTRADELN im Peiner Land 2021“

Am Mittwochnachmittag fand die Siegerehrung und Preisverleihung zum ersten „STADTRADELN im Peiner Land 2021“ im Waldgasthaus Odinshain in Adenstedt statt. Alle, die im Landkreis Peine wohnen, arbeiten, lernen oder im Verein sind, konnten viele Wege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurücklegen und für ihr Team fleißig Kilometer sammeln. Innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraumes vom 8. bis zum 28. Mai 2021 sind die Teilnehmenden insgesamt 591.582 Kilometer geradelt. Es haben sich 3.531 Radelnde in 246 Teams beteiligt, und es konnten 87 Tonnen CO2 vermieden werden. Die Organisatoren haben nun die Sieger ermittelt und auf der Veranstaltung bekannt gegeben.

Organisatorin des STADTRADELN Inga Heine (Tourismusförderin der wito gmbh) begrüßte die Teilnehmenden und bedankte sich auch bei allen weiteren Sponsoren für die Preise, wie bei den Stadtwerken Peine, Rewe, der BARMER, dem Klimabündnis, der Bäckerei Seidel für das Frühstück für die radelaktivste Schulklasse, den Fahrradläden Zweirad Hotopp und Fahrrad Hahne, den Gemeinden und Schwimmbädern im Peiner Land für die Schwimmbadgutscheine, wie das Freibad am Bolzberg Gadenstedt, Hallenbad in Mehrum, Auebad Wendeburg, Naturbad Lengede; der Stadtbücherei Peine und Pelikan PBS-Produktionsgesellschaft. „Bis auf gelegentlichen witterungsbedingten Gegenwind gab es nur Rückenwind“, sagt Inga Heine freudestrahlend. „Die Kampagne brachte neue Gesprächsthemen in Familien und Freundeskreise, der Zusammenhalt wurde neu belebt, viele Projektideen entstanden und motivierten 3.531 Radler am STADTRADELN teilzunehmen. Es hat viel Spaß gemacht das Projekt zu begleiten, und wir möchten uns bei allen Unterstützern bedanken und hätten sehr gerne heute alle Partner, Koordinatoren und Radler dabeigehabt, was coronabedingt leider nicht möglich ist.“
Anschließend stellte Matthias Möhle noch einmal das Projekt STADTRADELN vor und sprach unter anderem über die Förderung durch die Kooperation des Landes Niedersachsen mit dem Klima-Bündnis. Er freute sich, dass mehr als 3.500 Radler, nicht nur aus dem Radsport, am STADTRADELN teilnahmen, um gerade in den Pandemiezeiten den Kopf frei zu bekommen.
Klaus Saemann skizzierte noch einmal die Gründe, bei der Kampagne mitzumachen, ursprünglich initiiert von der Stadt Peine: „Die Aktion war ein voller Erfolg“. Er würde eine Weiterführung der Kampagne im nächsten Jahr begrüßen.

Bei der Preisverleihung ehrten Inga Heine und Gonhild Kunst die Gewinnerteams und Einzelgewinner:

In der Kategorie der radelaktivsten Teams im Landkreis Peine belegte das U & K Rad Team den ersten Platz mit 895 Kilometern pro Kopf. Das radelaktivste Team in den einzelnen Kommunen waren jeweils das Team Strickertflitzer mit 745 Kilometern pro Kopf (Stadt Peine), die Trekkingfreunde Wendeburg mit 450 Kilometern pro Kopf (Wendeburg), U & K Rad Team mit 895 Kilometern pro Kopf (Ilsede), das Offene Team Lengede (Lengede) mit 339 Kilometern pro Kopf, Racing-Team Wedtlenstedt mit 795 Kilometern pro Kopf (Vechelde), Busse-Schreiber mit 718 Kilometern pro Kopf (Hohenhameln) und KoBoKa mit 503 Kilometern pro Kopf (Edemissen).

In der Kategorie radelaktivster Einzelgewinner je Kommune wurden folgende Radelnde geehrt: für Edemissen Gerd Kricke (MTV Eddesse Fahrradgruppe) mit 1.598 geradelten Kilometern, für Hohenhameln: Frank Meißner (Offenes Team – Hohenhameln) mit 1.508 geradelten Kilometern, für Ilsede Katrin Schüddemage (SV Anker 06 Gadenstedt e.V.) mit 1.202 geradelten Kilometern, für Lengede Matthias Finger (Offenes Team – Lengede) mit 853 geradelten Kilometern, für Peine Marc Hauptmann (Faurecia Peine) mit 1.551 geradelten Kilometern, für Vechelde Ralf Pinger (Grundschule Vechelde, Klasse 4b mit 1.174 geradelten Kilometern, für Wendeburg Dirk Niemann (TSV Meerdorf) mit 955 geradelten Kilometern und für den Landkreis Peine Sven Jasinski (Eulenexpress) mit 1.254 geradelten Kilometern.

Auch die Teams der Kindergärten Kita Niemodlin I (Vechelde), Kita Wedtlenstedt (Vechelde), Kita Schaki Peine (Peine), Kita Zwergenmühle (Peine) sowie Rasselbande ON TOUR (Peine) wurden geehrt und bekommen noch Urkunden und kleine Preise übergeben.

In der Kategorie radelaktivster Verein konnte der Sozialverband Adenstedt mit 498 Kilometern pro Kopf den ersten Platz für sich verbuchen, im Radsport war der Eulenexpress mit 643 Kilometern pro Kopf das radelaktivste Team. Zudem wurden auch die drei besten Teams im Landkreis Peine mit den meisten Kilometern ausgezeichnet. Hier belegte der TSV Meerdorf den ersten Platz mit insgesamt 13.404 geradelten Kilometern.

Die Stadtradeln-Stars Joachim Hansmann vom Team Wald Erleben (Gemeinde Wendeburg), Sven Jasinski vom Team Eulenexpress (Stadt Peine) sowie Hannah Stolzenburg und Swantje Weißmann vom Team Kirchen Stadt Peine (Peine) durften 21 STADTRADELN-Tage am Stück kein Auto von innen sehen und haben regelmäßig über die Erfahrungen als Alltagsradler*in im STADTRADELN-Blog berichtet. Für diese besondere Leistung bekamen die Stars als Anerkennung je eine Fahrradtasche der Firma Ortlieb überreicht.

Die Teams der Schulen fuhren außer Konkurrenz und haben an dem zusätzlich organisierten Schulwettbewerb teilgenommen: Ziel des Schulwettbewerbs war es, Schüler*innen zum Radfahren im Alltag und in der Freizeit zu motivieren. Auch Lehrkräfte und Eltern unterstützten durch gefahrene Radkilometer die Schulteams. Die radelaktivste Schulklasse wurde die Klasse 4 b der Albert-Schweitzer-Schule – Grundschule in Vechelde (Team-A-GS Vechelde) mit der Klassenlehrerin Kirsten Hube und bekam am Mittwochmorgen ein Frühstück, gesponsert von der Backmanufaktur Seidel. Schecks im Wert von 1000 und 500 Euro für Klimaschutzprojekte an der Gewinnerschule als ersten und zweiten Preis für die „meisten Kilometer“ pro Schule (bezogen auf die Gesamtschülerzahl) konnte der Peiner Regionaldirektor Michael Glenewinkel von der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine vergeben an: die Verlässliche Grundschule Bortfeld, die den ersten Platz belegte mit 6.806 Kilometern bei 74 Schülern und an die Hainwaldschule Vöhrum für den zweiten Platz, die 14.787 Kilometer bei 250 Schülern radelte.

Unter allen Teilnehmern werden noch weitere Preise verlost. Die Gewinner werden in den nächsten Tagen noch benachrichtigt.

Das Endergebnis und alle weiteren Infos gibt es weiterhin unter www.stadtradeln.de/landkreis-peine .