nachgefragt in der Wirtschaft

Wir haben in „nachgefragt in der Wirtschaft“ mit Torben Hacke, Geschäftsführer vom Hotel und Restaurant Schönau und Tobias Hoffmann, IHK-Präsident Braunschweig und Geschäftsführer Hoffmann Maschinen- und Apparatebau GmbH die Ergebnisse unserer aktuellen Unternehmensbefragung diskutiert.

Knapp 63% der Unternehmen aus der wito-Befragung haben Kurzarbeit in Anspruch genommen. Hoffmann lobt in der Diskussion ausgiebig dieses bewährte Instrument als „Rettungsanker“ schlechthin für Unternehmen. Auch für Herrn Hacke war Kurzarbeit in der personalintensiven Gastronomie die größte Hilfe und das Schlüsselinstrument. Vor dem Hintergrund eines nie vorstellbaren Umsatzeinbruchs von 65% in 2020 hat Herr Hacke alle verfügbaren Corona-Hilfen in Anspruch genommen. Er gibt der Politik als Schulnote eine 2+ ins Zeugnis und betont, dass die Corona-Situation noch nicht zu Ende ist. In Zukunft sind aus Sicht von Hoffmann öffentliche Investitionen in Infrastruktur, u.a. den Digitalen, sowie in Schulen wünschenswert. Auch für Hacke ist das Thema Digitalisierung in seinem People-Business Hotellerie und Gastronomie wichtig. Aber aus seiner Sicht wird das A und O immer der „lächelnde Mitarbeiter“ sein, der dem Kunden einen schönen Tag bereitet. Hoffmann stellt fest, dass die Krise gezeigt hat, dass Eigenkapital wichtig ist und genauso auch die Prozessoptimierung in den Unternehmen zum Erhalt der eigenen Wettbewerbsfähigkeit. Als IHK-Präsident rät er Unternehmern, keine falsche Scham zu haben und sich rechtzeitig mit einer nicht so schönen Bilanz an die eigene Bank zu wenden. Fast 43% der Unternehmen in unserer wito-Befragung blicken optimistisch in die Zukunft und erwarten eine positive Entwicklung in Ihrem Betrieb. Diese Zahlen zu den mittelfristigen Geschäftsaussichten für den eigenen Betrieb werden laut Hoffmann auch durch das aktuelle IHK-Konjunkturbarometer bestätigt. Das Abschlussfazit von Hoffmann lautet dementsprechend: „Wir sollten schlanker, beweglicher und bescheidener sein.“

Das Abschlussfazit von Hacke macht ebenfalls Mut: „Positiv bleiben, auch wenn zwischenzeitlich die Werte nicht so toll aussehen. Im Jahr 2023 oder 2024 können wir nachholen, was wir aktuell nicht machen können.“

Die Ergebnisse der kompletten Befragung finden Sie zum Download unter: www.wito-gmbh.de/unternehmensbefragung-2021/

Unsere weiteren Interviewpartner sind: • Osman Benzer, Geschäftsführer Benzer Touristik GmbH • Ulf Glagow, Geschäftsführer Ulf Glagow Malereibetrieb • Inderjit Kumar, Inhaber Kumar Inderjit Elektronik Service • Thorsten Lemke, Geschäftsführer Lemke Software GmbH • Önder Safak, Geschäftsführer FRISEUR SAFAK GMBH • Michael Schmiedel, Geschäftsführer P&K Schmiedel

1. Peiner Wirtschaftstalk „Handwerk“

Die PAZ geht neue Wege, um das Magazin „Peiner Wirtschaftsspiegel“ zu präsentieren. Aus dem bekannten Wirtschaftsspiegel-Treffen ist ein interessanter 30-minütiger Wirtschaftstalk via YouTube geworden.

Die Talkgäste berichten über die aktuellen Entwicklungen im Handwerk, warum sich das Handwerk in der Krise robust zeigt, was die Unternehmen in dieser Zeit geändert haben und wie sie sich für die Zukunft wappnen.
Talkgäste:
– Ulf Glagow (Kreishandwerksmeister und Inhaber des gleichnamigen Malerbetriebes)
– Frederik Stolte (Geschäftsführer des Traditionsunternehmens Gebr. Deneke)
– Dirk Grete (Inhaber der 5-Sterne-Bäckerei Grete)
– Marcel Schmidt (Bereichsdirektor Firmenkunden der Sparkasse HGP)

Moderiert wird der Wirtschafts-Talk von der Wirtschaftsspiegel-Redaktionsleiterin Melanie Stallmann und wito-Marketing-Managerin Madlen Richter. >> 1. Peiner Wirtschaftstalk